Corporate Planner 6.0.300 ist da

26.07.2021
Neue Version überzeugt mit modulübergreifendem IBCS-Reporting

Die CP Corporate Planning AG (CP) hat ein neues Release ihrer Software zur Unternehmenssteuerung veröffentlicht. Corporate Planner 6.0.300 steht im CP-Kundenportal zum Download bereit. Der innovative Self-Service-Ansatz verfügt nun über ein vollständig integriertes Berichtswesen nach den International Business Communication Standards (IBCS). Das neue Reporting Studio bereitet alle Daten automatisch auf und ermöglicht die Erstellung IBCS-konformer Managementberichte und Präsentationen per Drag & Drop mit wenigen Klicks. Nie war klare und verständliche Geschäftskommunikation einfacher und komfortabler.

IBCS-Reporting für alle

„Nachdem wir zuletzt mit hi-chart die Ad-hoc-Möglichkeit zur standardisierten Datenvisualisierung nach den International Business Communication Standards geschaffen hatten, bietet unser neues Reporting Studio jetzt alle Möglichkeiten eines einheitlichen, bereichs- und modulübergreifenden Berichtswesens nach IBCS“, erklärt CP-Produkt-Manager Arne Kottmann, „Über 300 Standardintegrationen zu mehr als 150 Vorsystemen ermöglichen die Einbeziehung aller relevanten Daten und eine automatisierte Aktualisierung von Reports. Eine umfangreiche Templatebibliothek unterstützt den Anwender dabei, je nach Sachverhalt die passende Visualisierung auszuwählen und reduziert den Zeitaufwand auf ein Minimum. Individuelle Anpassungen wie Corporate Identity Merkmale sind jederzeit möglich und einfach umzusetzen“.

Verbesserter Reporting-Prozess durch mehr Self-Service

Ein weiteres Highlight der 6.0.300 ist der durch Replikate erweiterte Self-Service-Ansatz. Als Varianten bereits bestehender Inhalte erleichtern diese die Verwaltung von Informationen deutlich, die Berichtspflege gestaltet sich einfacher und sicherer. Mithilfe der Replikate können Informationen außerdem noch gezielter zur Verfügung gestellt werden.

Komfort-optimierte Finanzplanung und Konsolidierung

Nutzer von Corporate Planner Finance dürfen sich ab sofort über noch mehr Komfort und Transparenz freuen: Die erweiterte Drilldown-Funktionalität ermöglicht ihnen einerseits den Zugriff auf einzelne Buchungsinformationen. Andererseits können nun Buchungen eines Kontos oder einer Kontengruppe und die dazugehörigen Kostenstellen oder Kostenstellengruppen auf einem höher aggregierten Level abgerufen werden, sind damit leichter aufzufinden und zusammenzufassen. Auch mit Corporate Planner Cons geht das gezielte Sammeln von Informationen ab sofort im Handumdrehen: Im Web Client sind neue Filter für eine spezifischere Datenauswahl verfügbar, sodass nun auch nach Konto, Buchungsnummer, Debitor und Kreditor gefiltert werden kann. Durch die Möglichkeit, mehrere Konten anzupinnen, können einzelne Kontenauswertungen überblickt und zusammengestellt werden.

Power BI & Excel: Mehr Konnektivität

Gute Nachrichten gibt es auch für Microsoft Power BI Nutzer. Die Dashboard-Anwendung von Microsoft ist ab sofort in Corporate Planner integriert, sodass Grafiken aus Power BI angezeigt und selektiert werden können. Zudem sind Inhalte aus Microsoft Excel per Copy & Paste ganz einfach in Corporate Planner 6.0.300 übertragbar.

Fazit

„Mit dem neuen Corporate Planner 6.0.300 ist es uns gelungen, den für effizientes Reporting wichtigen Self-Service-Ansatz zu stärken und aussagekräftige IBCS-Reporting-Standards anzubieten. Insbesondere durch die neue Replikate-Funktion können Informationen Anwendern noch zielgerichteter zu Verfügung gestellt werden. Ergänzend sorgt die Drilldown-Funktion dafür, dass unsere Kunden stets Ihre Buchungen nachvollziehen können und so wesentlich leichter ihre Ziele verfolgen können“, resümiert Arne Kottmann.

Ab sofort im Kundenportal verfügbar

Corporate Planner 6.0.300 und das Neuheitendokument mit detaillierten Informationen zur neuen Version sind ab sofort im Corporate Planning Kundenportal verfügbar.