"Wir setzen um, was sich unsere Kunden am meisten wünschen"

01.02.2019
Sven Baade über die neue Ideenplattform

Werden Sie Impulsgeber für die Entwicklung unserer Software. Reichen Sie Ihre Anregungen zu unseren Lösungen ein und stimmen Sie mit anderen Nutzern darüber ab, welche Verbesserungsvorschläge wir für Sie umsetzen. Chief Product Officer Sven Baade im Kurzinterview über den geplanten Launch unserer neuen Ideenplattform.

Bald geht Corporate Planning mit einer Ideenplattform für die Nutzer seiner Softwarelösungen online. Was genau muss man sich darunter vorstellen?

Mit der neuen Ideenplattform geben wir unseren Kunden die Möglichkeit, Anmerkungen und detaillierte Verbesserungsvorschläge zu unseren Lösungen und einzelnen Funktionen zu machen. Die anderen Nutzer haben dann die Möglichkeit, sich mit den verschiedenen Ideen auseinanderzusetzen und diese zu bewerten. Wir erfahren so, was sich unsere Kunden am meisten wünschen und können die Entwicklung unserer Software noch stärker an ihren Bedürfnissen ausrichten.

Angenommen, ich bin User der Corporate Planning Software und habe einen Verbesserungsvorschlag. Was muss ich tun, damit meine Anregung am Ende umgesetzt wird?

Du musst dich zunächst einmal registrieren – ganz einfach aus unserer Software heraus. Über einen Button kannst du direkt auf die Plattform gehen und nach der Registrierung dann über eine intuitive Oberfläche deine Vorschläge für einzelne Lösungen eingeben. Du kannst Zeichnungen hinterlegen, Dateien anhängen und textlich beschreiben, was deine Vorstellungen sind. Nach der Eingabe ist dein Vorschlag öffentlich, jeder Nutzer der Plattform kann deine Vorschläge einsehen und darüber abstimmen. Aus den abgegebenen Stimmen resultiert am Ende ein Ranking, das Aufschluss darüber gibt, welche Funktionserweiterungen und -verbesserungen sich die Kunden am meisten wünschen. Wenn dein Vorschlag unter den Ideen mit den meisten Stimmen ist, werden wir ihn bei der Weiterentwicklung unserer Software berücksichtigen.

Wann wird die Ideenplattform verfügbar sein?

Unser Ziel ist es, die Arbeiten bis Ende Februar abzuschließen und mit der Plattform dann spätestens Mitte März online zu gehen. Wir werden unsere Kunden natürlich noch einmal separat informieren, wenn es soweit ist. Über die Corporate Planning Software haben sie dann auch Zugriff auf eine Internetseite mit allen relevanten Informationen rund um die neue Ideenplattform und seine Bedienung. Ich freue mich schon auf die ersten Verbesserungsvorschläge und bin gespannt, wie die User darauf reagieren.