Freiräume für Entwickler

Wenn Ideen zu gemeinsamen Projekten werden

Neue Technologien beeinflussen den Arbeitsalltag von Entwicklern und verändern diesen in rasanter Geschwindigkeit. Gleichzeitig liefern sie die Basis für die kreative Weiterentwicklung von Software. Neben dem Tagesgeschäft bleibt jedoch meist kaum Zeit, um sich angemessen mit Neuerungen auseinanderzusetzen. Wie können Entwickler neue Möglichkeiten innovativ nutzen? Eine Gelegenheit dafür bieten Developer Days – kurz DevDays genannt.

Spaß am Experimentieren mit neuen Technologien

Ursprünglich von Google für die Vermarktung neuer Produkte gedacht, werden DevDays heute als kreative Coding-Events durchgeführt und erfreuen sich branchenübergreifend wachsender Beliebtheit. Auch Corporate Planning führt regelmäßig Entwicklertage durch, die Mitarbeitern als Raum zum Ausprobieren neuer Technologien sowie zur Optimierung bereits bestehender Prozesse dienen. Spaß am Experimentieren in lockerer Atmosphäre wird dabei großgeschrieben.

Eigene Themen explorativ bearbeiten

„Wir finden gemeinsam Projektideen und suchen uns anschließend aus, woran wir arbeiten möchten.“, erklärt Frederik Buschka, dualer Student der Angewandten Informatik bei Corporate Planning. Die Entwickler gehen dabei explorativ vor: Wie können entscheidende Prozesse verbessert werden? Welche neuen Funktionen würden Kunden ihre Arbeit erleichtern? Ideen für DevDays entstehen häufig bereits im Arbeitsalltag und werden kontinuierlich gesammelt. Vor dem Event diskutieren die Entwickler alle Ideen gemeinsam, wobei sich meist automatisch interessensbezogene Teams bilden, die im Arbeitsalltag so nicht bestehen.

Neues Umfeld, neue Ideen

Um kreative Prozesse zu fördern, arbeiten Mitarbeitern aus verschiedenen Teams abteilungsübergreifend zusammen. So kann jeder seine Fähigkeiten außerhalb seines direkten Umfelds unter Beweis stellen und damit entweder interne Prozesse verbessern oder Corporate Planner direkt positiv beeinflussen. Das stärkt nebenbei den Zusammenhalt, gibt ein Gefühl für das große Ganze und fördert nicht zuletzt die Motivation. Johannes Boppre, Chief Technology Officer bei Corporate Planning, berichtet: „Die meisten Entwickler sind intrinsisch motiviert, etwas sehr gut zu machen. Viele automatisieren gerne und probieren neue Technologien aus.“

Eine Chance für Grassroot-Innovation

Gerade während der DevDays kommt es besonders darauf an, Verbesserungsvorschläge einzubringen und auszuarbeiten. Erfahrene Mitarbeiter und dual Studierende ergänzen sich dabei besonders gut: „Während langjährige Mitarbeiter viel Erfahrung einfließen lassen, haben dual Studierende keine Scheu vor Projekten mit ungewissem Ausgang.“, berichtet Johannes Boppre. Denn ein Ziel der DevDays ist die Förderung von innovativem Denken, losgelöst von Leistungsdruck. Wenn sich unterschiedliche Teams austauschen, fördert das nicht nur die Arbeitsatmosphäre, sondern es entsteht auch Raum für frische Ideen. Entwickler müssen nicht sofort die Konsequenzen ihres Tuns genau abschätzen können. Es ist kein Problem, wenn sie während der DevDays merken, dass ein Projekt nicht so interessant oder relevant ist wie zu Beginn gedacht. „Man muss sich darüber bewusst werden, dass auch eine an der Umsetzung gescheiterte Idee ein Gewinn ist. So wissen wir, in welche Richtung wir in Zukunft nicht arbeiten sollten. Wenn wir von vornherein ein Leistungsziel vorgeben würden, so würden wir die gewünschte Grassroots-Innovation bereits im Keim ersticken.“, erklärt Johannes Boppre.

Ein gelungener Abschluss

Nach den Entwicklertagen finden die einzelnen Teams außerhalb des Büros wieder zusammen. Der duale Student Frederik Buschka erinnert sich lebhaft: „In der Zeit vor Corona hatten wir auch am Abend tolle Teambuilding-Events und waren zum Beispiel zusammen Lasertag spielen.“ Im Anschluss an die DevDays stellen die Entwickler ihren Kollegen Ihre Ergebnisse vor und evaluieren gemeinsam, welche Projekte weiter ausgearbeitet werden sollten. Ein besonders gutes Gefühl ist es, wenn Ideen Zuspruch finden und Kollegen am Ende applaudieren.

Flache Hierarchien, steile Entwicklung

Durch die für Corporate Planning typischen flachen Hierarchien sind Entscheidungswege angenehm kurz und zündende Ideen kommen schnell bei der Geschäftsleitung an. Diese freut sich über Konzepte für Neu- und Weiterentwicklungen und stellt den Initiatoren besonders aussichtsreicher Projekte einen angemessenen Zeitraum zur Umsetzung zur Verfügung. Sowohl aus Sicht der Mitarbeiter als auch der Geschäftsleitung haben sich die DevDays in den vergangenen Jahren als voller Erfolg herausgestellt – So bringt man Kreativität und Wirtschaftlichkeit zusammen.

Obwohl aus Gründen der Lesbarkeit in diesem Beitrag die männliche Form gewählt wurde, beziehen sich die Angaben selbstverständlich auf Angehörige aller Geschlechter.

Wer Lust auf motivierte Kollegen mit Wir-machen-es-möglich-Mentalität hat und einen Arbeitsplatz mit Entfaltungsmöglichkeiten sucht, findet HIER interessante Stellenangebote.