VivaPLAN GmbH

Dank der sehr kompetenten Consultants von Corporate Planning als auch der überwiegend selbsterklärenden Funktionsweise der Software konnte diese nach nur zwei Tagen (Einrichtung mit gleichzeitiger Schulung) effektiv eingesetzt werden.

Christian Herrmann

Bilanzbuchhalter

Einsatzgebiete
  • Bilanzplanung
  • GuV-Planung
  • Kostenstellenplanung
  • Reporting

Die VivaPLAN-Gruppe nutzt die Corporate Planning-Software für projektbezogene und standortbezogene Auswertungen. Neben dem reinen Import der Ist-Daten aus der Fibu und der auf Excel basierenden Plandaten verteilt Corporate Planner selbst Hilfskostenstellen und Unterkostenstellen mittels Schlüsseln, die in Formeln und Verweisfunktionen hinterlegt sind, nachvollziehbar auf die jeweiligen Hauptkostenstellen.

Das passiert sowohl auf der Planebene als auch auf Ist-Ebene. Durch die einmalig angelegt GuV-Struktur ist es uns mit wenigen Klicks möglich, Soll-/Ist-Vergleiche pro Standort und pro Kostenstelle zu generieren. Diese können wir gleich auf Kostenartebene analysieren.

Die VivaPLAN-Gruppe entwickelt und realisiert hochwertigen Wohnraum, speziell für die Bereiche Pflegeimmobilien und Wohnungsbau. Da sich unsere zahlreichen Projekte weit über die Grenzen Bayerns hinaus verteilen, benötigen wir eine Software, welche uns schnell und unkompliziert die Daten aus der Finanz- und Betriebsbuchhaltung standortspezifisch aufbereitet. Aufgrund persönlicher Erfahrung mit der Corporate Planning-Software hat sich die Geschäftsleitung für die Einführung von Corporate Planner entschieden.

Die Implementierung verlief recht unkompliziert und zügig, da das Programm und seine Funktionalitäten bereits von früher bekannt waren. Die nahezu unveränderten Grundfunktionen und Importfunktionen waren schnell wieder präsent. Erfreulicherweise wurde das Erstellen von Reports zwischenzeitlich grundlegend verändert und dadurch stark vereinfacht.

Dank der sehr kompetenten Consultants von Corporate Planning als auch der überwiegend selbsterklärenden Funktionsweise der Software konnte diese nach nur zwei Tagen (Einrichtung mit gleichzeitiger Schulung) effektiv eingesetzt werden.