Wirtschaftsuniversität Wien

"Corporate Planner ist überraschend einfach zu bedienen - in der täglichen Arbeit ebenso wie bei individuellen Anpassungen der Lösung."

Maximilian Mayer

Treasury Referent & IKS Manager

Anwendungsgebiete
  • Integrierte Finanzplanung
  • Liquiditätsmanagement
Vorsystem
  • SAP Business One

3 Fragen an Maximilian Mayer

Wie war die Ausgangssituation?

2014 haben wir uns an der WU entschieden, die bisher mittels MS-Excel durchgeführte Liquiditäts-Cashflow-Planung durch eine professionelle Standardsoftware weiterzuentwickeln. Im Zuge eines standardisierten Auswahlprozesses, welcher durch eine externe Beratungsfirma unterstützt wurde, wurden wir damals zum Hamburger Softwarehaus Corporate Planning mit eigenem Competence-Center in Wien geführt.

Was sind für Sie die Highlights?

Das größte Highlight sind für uns die intuitiv gestalteten Oberflächen und die Übersichtlichkeit von Corporate Planner. Besonders im Vergleich mit anderen Systemen fällt die selbsterklärende Nutzerführung auf, beispielsweise die seitlich platzierten Auswahlmenüs.
Ein weiteres Highlight ist die Flexibilität von Corporate Planner. Die Software lässt sich sehr gut an spezifische Anforderungen anpassen. Wir konnten unsere individuelle Cashflowplanung problemlos abbilden und an unser Vorsystem SAP anbinden.

Was sind Ihre Lessons Learned?

Bereits nach der Einführungsschulung waren wir in der Lage, alle Anpassungen selbst in Corporate Planner vorzunehmen. Das hatten wir nicht erwartet. Man ist sehr autonom und kommt ohne die Berater von Corporate Planning ausgezeichnet mit dem System zurecht.

Über die WU

Die WU ist die einzige öffentliche Wirtschaftsuniversität Österreichs und eine der besten Europas. Die seltene dreifache Akkreditierung durch EQUIS, AACSB und AMBA und die guten Ergebnisse in Unversitätsrankings bestätigen die hohe Qualität von Forschung und Lehre.

Seit ihrer Gründung 1898 steht die WU für Internationalität und Disziplinenvielfalt. Sie bietet Raum für Reflexion und die Entstehung von Neuem und erbringt Pionierleistungen in Forschung und Lehre mit dem Ziel, gesellschaftlichen Wohlstand und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit zu fördern.

Rund 21.000 Studierende und 2.500 Mitarbeiter/innen lernen und arbeiten auf einem modernen Campus mit bester technischer Infrastruktur. Sie übernehmen gesellschaftliche Verantwortung und zeichnen sich durch Expertise, Weltoffenheit und Gestaltungswillen aus.